0361/442180

Dipl.-Med. Andreas Franke 0361 442180

Patienteninformationen
Wir bleiben aktuell.

 Infektsprechstunde

Zusätzlichen bleibt unsere Infektionssprechstunde bestehen!

Wegen Nichtinanspruchnahme wird unsere Infektsprechstunde verkürzt.

Bei Erkrankungen der Atemwege (z.B. bei Fieber, Husten und weiteren Erkältungssymptomen) besuchen Sie unsere Praxis bitte nur in der Zeit zwischen 10:30Uhr-11Uhr.

In diesen Zeiträumen sind auch weiterhin Abstriche bei Verdacht auf Coronainfektion möglich.

 

Des Weiteren möchten wir Sie noch einmal darauf hinweisen, beim Besuch in unserer Praxis, einen Mindestabstand untereinander von mind. 1,5m einzuhalten.

Ihr Praxisteam

Änderung der Sprechstundenzeiten Montagnachmittag

Die Sprechstundenzeiten werden am Montagnachmittag zukünftig auf unbestimmte Zeit,  nur noch von 14Uhr-16Uhr stattfinden.



Liebe Patienten,

zu unser aller Schutz: Tragen Sie eine Maske wenn Sie die Praxis betreten!

Ihr Praxisteam





 


Impfung gegen Lungenentzündung (Pneumokokken)      

Liebe Patienten,

aufgrund der aktuellen Situtation und hoher Nachfragen, gibt es auch bei uns Engpässe.

Zur Zeit haben wir nur wenig bis teilweise garkeinen Impfstoff gegen die Lungenentzündung.

Sollten Sie eine Impfung gegen Pneumokokken wünschen, informieren Sie sich bitte telefonisch vorab in unserer Praxis.

Desweiteren gilt diese Impfung nur für Personen mit besonders hohem Risiko, dazu zählen:

  • Personen mit Immundefizienz
  • Senioren ab 70 Jahren 
  • Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma oder COPD)

Ihr Praxisteam


Im Notfall

Im Notfall wenden Sie sich bitte an den
Kassenärztlichen Notfalldienst


Nordhäuser Str. 74
99096 Erfurt
Tel: 781 48 33/34 zu folgenden Zeiten:

An Werktagen 19:00 -7:00 Uhr

Mittwoch + Freitag ab 13:00 Uhr

Feitertags, Samstag und Sonntag 7:00 Uhr - 7:00 Uhr

 


Infos und Tipps

Ist Ihr Impfpass komplett?

Eine Impfung ist der beste Schutz gegen Krankheiten.

Dies gilt für Jung und Alt!

Deshalb bringen Sie doch bei Ihrem nächsten

Praxisbesuch ihren Impfpass mit. Wir schauen nach,

welche Impfungen aufgefrischt oder welche

Impfungen für Sie noch empfehlenswert sind.

Denn wer sich impfen lässt, schützt nicht nur sich selbst, sondern auch andere!

Impfung gegen Gürtelrose

Alle Personen ab 60 Jahren sowie Personen ab 50 Jahren mit einer erhöhten gesundheitlichen Gefährdung können sich gegen Herpes zoster (Gürtelrose) impfen lassen.

Zur Risikogruppe mit einer Grunderkrankung, die eine erhöhte gesundheitliche Gefährdung darstellt, gehören beispielsweise:

  • angeborene beziehungsweise erworbene Immunsuppression
  • HIV-Infektion
  • Rheumatoide Arthritis
  • systemischer Lupus erythematodes
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) oder Asthma bronchiale
  • chronische Niereninsuffizienz
  • Diabetes mellitus

Krankenkassen erstatten für oben genannte Patienten diese Impfung!